Die Kunst der Keyword-Recherche (Keyword Research) ist essentiell für den Erfolg im digitalen Raum. Unsere Expertise auf diesem Gebiet ermöglicht es uns, Ihre Website nicht nur sichtbarer zu machen, sondern sie auch gezielt in den Suchmaschinenergebnissen für die Begriffe zu positionieren, die für Ihr Geschäft am relevantesten sind.

Inhalt

Im folgenden Beitrag erfahren Sie, was Keywords sind, wie man eine effektive Keywordrecherche durchführt und welche hilfreichen Tools und Ressourcen Sie dabei nutzen können.

Was sind Keywords?

Keyword-Research - Select KeywordKeywords sind wichtige Begriffe oder Phrasen, die die Inhalte einer Webseite repräsentieren. Sie sind von grosser Bedeutung für die SEO. Mit Hilfe von bestimmten Keywords können Sie die Relevanz einer Webseite für Suchanfragen beeinflussen und das Ranking der Seite in den Suchergebnissen. Dabei kann ein spezielles Keyword Tool oder eine Kombination verschiedener SEO Tools helfen, die Keyword Ideen zusammenstellen und Ihre Content-Effektivität messen können.

Wichtig ist jedoch zu verstehen, dass der richtige Einsatz von Keywords nur einer von mehreren wichtigen Schritten ist. Sie sollten das gesamte Arsenal Ihrer SEO-Werkzeuge nutzen, etwa zum Metadaten optimieren und Backlink-Profile untersuchen, um Ihre Webseite in den Suchergebnissen ganz nach vorne zu bringen.

Was ist eine Keywordrecherche (Keyword Research)?

Eine Keywordrecherche ist der Prozess der Identifikation relevanter Keywords. Dabei werden das Suchvolumen und die Konkurrenz analysiert, um Keywords zu finden, die für die Inhalte und die Suchmaschinenoptimierung einer Webseite am besten geeignet sind. Das Ziel der Keywordrecherche ist es, die Sichtbarkeit der Webseite in Suchmaschinen zu verbessern, indem die richtigen Keywords verwendet werden, um mehr organischen Traffic zu generieren. Keyword Recherche Tools wie ein Keyword Planer und SEO-Werkzeuge wie Seobility Keyword Recherche sind hilfreich, um die richtigen Keyword Kombinationen zu finden und eine passende Keyword Liste für Ihren Content zu erstellen. Auch eine kostenlose Keyword Recherche ist möglich, beispielsweise anhand einer selbst durchgeführten Google Keyword-Recherche.

Was ist der Unterschied zwischen einer Keyword Analyse und einer Keyword Recherche?

Der Unterschied zwischen Keyword-Recherche und Keyword-Analyse liegt in ihren jeweiligen Funktionen: Während die Keyword-Recherche die Sammlung von Daten und Informationen über relevante Keywords umfasst, sollte man bei einer gründlichen Keyword-Analyse die aktuelle Keyword-Platzierung analysieren.

So klappt die Keyword-Recherche für Ihre SEO-Strategie

Um eine effektive Keyword-Recherche für Ihre SEO-Strategie durchzuführen, ist es zunächst wichtig, die Zielgruppe und deren Suchintentionen genau zu bestimmen. Dies hilft, die relevanten Keywords zu identifizieren, die Ihre potenziellen Kunden nutzen. Nutzen Sie Tools wie den Google Keyword Planner, Ahrefs oder SEMrush, um detaillierte Einblicke zu erhalten und sowohl Short-Tail- als auch Long Tail Keywords zu identifizieren. Dabei sollten Sie das Suchvolumen und den Wettbewerb der Keywords berücksichtigen, um die besten Chancen für ein gutes Ranking zu ermitteln. Schliesslich ist es wichtig, die Keywords regelmässig zu überprüfen und anzupassen, um sicherzustellen, dass Ihre SEO-Strategie stets aktuell und effektiv bleibt. Google Trends kann ebenfalls genutzt werden, wenn man wechselnde Suchintention verstehen und seine lokale SEO verbessern will.

Nischenkeywords

Nischenkeywords sind spezifische, weniger wettbewerbsintensive Keywords, die auf spezielle Zielgruppen abzielen. Obwohl sie ein geringeres Suchvolumen haben, zeichnen sie sich durch eine höhere Conversion-Rate aus, da sie gezielt die Bedürfnisse und Interessen einer bestimmten Gruppe ansprechen. Ein Beispiel für ein Nischenkeyword wäre „vegane proteinreiche Frühstücksrezepte“. Solche Keywords ermöglichen es, eine klare und fokussierte Ansprache zu entwickeln, die potenzielle Kunden effektiv erreicht.

Kategorisierung von Keywords

Keyword-Research - Longtail-Keywords-GraphKeywords lassen sich in drei Hauptkategorien einteilen: Head Keywords, Body Keywords und Long Tail Keywords. Head Keywords bestehen aus ein bis zwei Wörtern und zeichnen sich durch ein hohes Suchvolumen aus. Body Keywords umfassen zwei bis drei Wörter und haben ein mittleres Suchvolumen. Long-Tail Keywords bestehen aus mehreren Wörtern, weisen ein geringes Suchvolumen auf und sind sehr spezifisch. Diese Kategorisierung hilft dabei, die richtige Balance zwischen Reichweite und Spezifizität, wie etwa die verwandten Begriffe, zu finden und somit die passende Zielgruppe effektiver zu erreichen.

Navigationale Suchanfragen

Navigationale Suchanfragen sind Suchanfragen, bei denen der Nutzer gezielt nach einer bestimmten Webseite oder Marke sucht. Beispiele hierfür sind Suchbegriffe wie „Facebook Login“ oder „Amazon“. Das Ziel solcher Suchanfragen ist es, den Nutzer direkt zu einer bekannten und spezifischen Webseite zu führen.

Informationelle Suchanfragen

Informationelle Suchanfragen sind Suchanfragen, bei denen der Nutzer nach Informationen oder Antworten sucht. Beispiele hierfür sind Suchbegriffe wie „Wie backt man einen Kuchen?“ oder „Was ist SEO?“. Diese Suchanfragen zielen darauf ab, Wissen zu vermitteln und dem Nutzer hilfreiche Informationen bereitzustellen.

Transaktionale Suchanfragen

Transaktionale Suchanfragen sind Suchanfragen, bei denen der Nutzer eine Kaufabsicht hat oder eine konkrete Handlung durchführen möchte. Beispiele hierfür sind Suchbegriffe wie „Laptop kaufen“ oder „Pizza bestellen“. Diese Suchanfragen zielen darauf ab, Transaktionen auszulösen oder spezifische Aktionen zu initiieren und sind daher besonders wichtig für Unternehmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen online verkaufen möchten.

Keyword-Recherche Tool kostenlos: Tools für die Keyword-Recherche

Für die Keyword-Recherche stehen verschiedene Tools zur Verfügung, die dabei helfen, relevante Keywords zu identifizieren und zu analysieren. Zu den bekanntesten gehören der Google Keyword Planner, Ahrefs, SEMrush, Moz Keyword Explorer und Ubersuggest. Diese Tools bieten umfassende Daten und Einblicke in Suchvolumen, Wettbewerb und Trends, sodass Sie fundierte Entscheidungen für Ihre SEO-Strategie treffen können. Viele dieser Tools bieten kostenlose Versionen an, die besonders für Einsteiger hilfreich sein können. Die Nutzung von SEO-Tools wie Seobility Keyword Recherche, Google Ads Keyword Planner und anderen kostenlosen Tools kann besonders wertvoll sein, um Keyword-Ideen zu sammeln und das Keyword-Suchvolumen zu überprüfen.

Was kostet eine Keyword Recherche?

Die Kosten für eine Keyword-Recherche können stark variieren, abhängig vom Umfang und den verwendeten Tools. Wenn Sie die Recherche selbst mit kostenlosen Tools durchführen, sind die Kosten gering. Professionelle Dienste hingegen können in der Schweiz zwischen 200 und 2.000+ Franken kosten, abhängig von der Agentur und dem Projektumfang. Es ist wichtig, das Preis-Leistungs-Verhältnis sorgfältig zu bewerten, um sicherzustellen, dass Sie den besten Wert für Ihre Investition erhalten. Kostenlose Tools können eine gute Alternative sein, um erste Keyword Ideen zu sammeln und das Keyword-Suchvolumen zu überprüfen. Die besten Resultate werden Sie jedoch gerade bei hart umkämpften Keywords am effizientesten durch die Beauftragung einer auf SEO spezialisierten Agentur erzielen. Ein guter Anbieter wird bei der Keyword-Optimierung neben den bereits genannten Basics auch eine SERP-Analyse durchführen, die jeweilige Keyword-Difficulty bewerten und die aktuelle Keyword-Dichte prüfen.

FAQ

Keyword-Recherche ist der Prozess des Identifizierens und Analysierens der Begriffe, die Nutzer in Suchmaschinen eingeben, um Inhalte, Produkte oder Dienstleistungen zu finden, die mit Ihrem Geschäft in Verbindung stehen. Diese Recherche hilft Ihnen, die SEO- und Content-Strategie Ihrer Website zu optimieren.

Keyword-Recherche ist grundlegend für SEO, da sie dabei hilft, die Suchbegriffe zu verstehen, nach denen Ihre Zielgruppe sucht. Das ermöglicht es Ihnen, Ihre Inhalte so zu optimieren, dass sie bei relevanten Suchanfragen höher ranken, was zu mehr organischen Traffic führt.

Die richtigen Keywords sollten ein Gleichgewicht zwischen Suchvolumen (wie oft ein Begriff gesucht wird) und Wettbewerb (wie viele andere versuchen, für denselben Begriff zu ranken) bieten. Ausserdem sollten sie relevant für die Inhalte Ihrer Website und die Interessen Ihrer Zielgruppe sein.

Es gibt verschiedene Tools, die bei der Keyword-Recherche helfen können, darunter Google Keyword Planner, Ahrefs, SEMrush, Moz Keyword Explorer und Ubersuggest. Diese Tools bieten Daten zu Suchvolumen, Wettbewerb, verwandten Suchbegriffen und mehr.

Integrieren Sie Keywords auf natürliche Weise in Ihre Inhalte, einschliesslich Überschriften, Meta-Beschreibungen, Alt-Tags bei Bildern und natürlich den Textkörper selbst. Achten Sie darauf, Keyword-Stuffing zu vermeiden und stattdessen auf eine natürliche, benutzerfreundliche Sprache zu setzen, die den Lesefluss nicht beeinträchtigt.